Erbaut von Miquel Utrillo zwischen 1913 und 1918, um die herausragende Kunstsammlung des nordamerikanischen Industriellen und Kunstsammlers Charles Deering zu beherbergen, stellt es das bedeutendste Gebäude des beginnenden Noucentisme in Sitges dar. Deering selbst hielt sich dort bis 1921 auf. 1935 mietete die autonome Regierung von Katalonien das Gebäude als Erweiterung des Museums Cau Ferrat, und seitdem finden dort diverse künstlerische und kulturelle Aktivitäten statt. Von der Stadt Sitges wurde es im Jahre 1954 erworben und bildet nun eine konzeptuelle und künstlerische Einheit mit dem Gebäude des Museums Maricel und dem angrenzenden Haus Can Rocamora. Letzteres ist die frühere Winterresidenz von Deering. Die beiden großen Säle, der Goldene Salon und der Blaue Salon, die Kapelle – welche einen Teil des alten Museums für Reproduktionen des Museumsrats beherbergt -, der Kreuzgang und die Terrassen sind künstlerische Räume von großer Schönheit und Einzigartigkeit.



www.museusdesitges.cat





WAS IST NEU?

EVENT-KALENDER

bis 26.08.2017

25.08.2017

26.08.2017

Das Fest der Heiligen Carmen, Schutzpatronin der Seeleute und die besten Beatleslieder er├Âffnen die Konzertreihe ┬ôConcerts de Mitjanit┬ö

WAS IST NEU?

Das Fest der Heiligen Carmen, Schutzpatronin der Seeleute und die besten Beatleslieder er├Âffnen die Konzertreihe ┬ôConcerts de Mitjanit┬ö


RESERVIEREN SIE JETZT!

Wir garantieren den besten Preis

EVENT-KALENDER

Ago 20